Prüfung Fahrtenschwimmer

Nach Überarbeitung einiger Bewerbungskriterien setzen unterschiedliche Institutionen, wie etwa die Polizei, das Kolleg für Sozialpädagogik (z.B.: ARGE Sozialpädagogik, BISOP, modas, ...), Kollegs/Schulen für Kindergarten- bzw. Elementarpädagogik (BAfEP) oder Pädagogische Hochschulen (PHs) den Erwerb von Schwimmabzeichen (zumeist mind. Fahrtenschwimmer) zur Beilage einer Bewerbung voraus.

Wir unterstützen Sie hiermit bei der Aufnahme in diese Ausbildung und bieten in regelmäßigen Abständen im Dolomitenbad Lienz die Prüfung zum Fahrtenschwimmer an.

Das Anmeldeformular ist auszudrucken und vor der Prüfung ausgefüllt abzugeben: Anmeldung Fahrten

Die Kosten belaufen sich auf € 15 für die Prüfungsabnahme und Ausweisausstellung (vor Prüfung bar zu bezahlen).

Treffpunkt ist jeweils um 18:00 Uhr im Freibad beim Bademeisterturm. Der Schwimmbadeintritt ist selbstständig zu bezahlen!

Sollte aufgrund von Zugangsbeschränkungen kein Eintritt ins Hallenbad mehr möglich sein, muss die Prüfungsabnahme kurzfristig abgesagt werden!

Die nächsten Termine:

  • Donnerstag, 22.07.2021
  • Donnerstag, 29.07.2021

 

Für die Teilnahme ist von allen Teilnehmer/-innen vor der Prüfung ein Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr zu erbringen (3G-Regel - siehe unten)!

Auch sind die aktuell gültigen Covid-Maßnahmen (Abstand, Maske, ...) einzuhalten!

 

Eine vorherige Anmeldung zur Prüfung mit der Bekanntgabe des gewünschten Termins ist unbedingt erforderlich!

Dazu ist das untenstehende Formular auszufüllen und abzuschicken:

 

Wasserrettung Osttirol

Prüfungsanmeldung

Fahrtenschwimmer

Bitte Ihren Vorname eingeben!
Bitte Ihren Vorname eingeben!
Bitte Ihr Geburtsdatum eingeben!
Bitte Ihre Emailadresse eingeben!
Bitte Ihre Telefonnummer eingeben!

 

 

ERLÄUTERUNG „3G-REGEL“

Als Nachweise im Sinne der COVID-19 Öffnungsverordnung gelten im Besonderen,

  • ein Nachweis über ein negatives SARS-CoV-2-Testergebnis (GETESTET), oder
  • eine überstandene Infektion mit SARS-CoV-2 (GENESEN), oder
  • eine Impfung gegen COVID-19 (GEIMPFT).

 

Nachweis über ein negatives SARS-CoV-2-Testergebnis

Als Nachweis über ein negatives SARS-CoV-2-Testergebnis sind folgende Nachweise zulässig.

  • SARS-CoV-2-Antigentest zur Eigenanwendung, über ein behördliches Datenverarbeitungssystem erfasst (QR-Code), maximal 24 Stunden alt.
  • SARS-CoV-2-Antigentest einer befugten Stelle, maximal 48 Stunden alt.
  • Molekularbiologischer Test auf SARS-CoV-2 (PCR-Test) einer befugten Stelle, maximal 72 Stunden alt.
  • Test auf neutralisierende Antikörper, nicht älter als 3 Monate

 

Nachweis über eine überstandene SARS-CoV-2-Infektion

  • Als Nachweis gilt eine ärztliche Bestätigung über eine überstandene SARS-CoV-2-Infektion innerhalb der letzten 6 Monate, die molekularbiologisch bestätigt wurde (PCR-Test).

 

Nachweis über eine Impfung gegen COVID-19

Insofern eine Impfung gegen COVID-19 mit einem zentral zugelassenen Impfstoff bestätigt wurde (Impfpass, Ausdruck des elektronischen Impfpasses), gelten folgende Zeiträume zur Definition einer geringen epidemiologischen Gefahr.

  • Ab dem 22. Tag nach einer Erstimpfung für 3 Monate, oder
  • ab einer Zweitimpfung für einen Zeitraum von 9 Monaten nach der Erstimpfung, oder
  • ab dem 22. Tag der Impfung, wenn für den Impfstoff nur eine Impfung vorgesehen ist, für 9 Monate.